Sie sind nicht eingeloggt. [login]

Workshop: Hörbuchsprecher - Sein oder Nichtsein?

Workshop: Hörbuchsprecher - Sein oder Nichtsein?

 

Der nächste Workshop findet am 11. und 12. Oktober 2014 in Berlin/Kreuzberg statt. Dieser Workshoptermin ist leider bereits ausgebucht. Sie können sich aber schon jetzt für den nachfolgenden Termin (Frühjahr 2015) mit Ihrer Voranmeldungen einen Platz sichern. Senden Sie uns einfach eine Mail.

 

Studio-Workshop:  Hörbuchsprecher – Sein oder Nichtsein?

Die Kunst, Literatur in lebendige Sprache zu übertragen

Der Bedarf an hochqualifizierten Berufssprechern ist in den vergangenen Jahren permanent angestiegen. Die Möglichkeiten mit der eigenen Stimme Honorare zu verdienen sind daher proportional mit gewachsen. Ob im Rundfunk, bei der Filmsynchronisation, im TV-Bereich oder bei der Werbung, überall werden gut ausgebildete Berufssprecher gesucht und auch gebucht. Aber auch unzählige Hörbuchverlage haben sich hierbei in den letzten Jahren zu einer Art Triebfeder in der Buchbranche etabliert, da sie für ihre Literaturvertonungen ständig auf der Suche nach neuen Talenten und unverbrauchten Stimmen sind. Inzwischen gibt es auf dem deutschsprachigen Hörbuchmarkt fast alles, was „hörbar“ gemacht werden kann, ob Roman oder Lyrik, Drama oder Hörspiel, Krimi oder Science-Fiction, Kinder- und Jugendliteratur oder Fantasy: das Angebot umfasst sämtliche Gattungen und Sparten. Wer aber darauf vertraut, dass seine klangvolle, souveräne Stimme bereits ausreicht, um sich damit auch Gehör bei den Auftraggebern zu verschaffen, der wartet nicht selten vergeblich auf ein lukratives Engagement als Sprecher. 

Ist Hörbuchsprechen eine Kunst?

Sehr gute Hörbuchsprecher/innen sind immer Sprach-Künstler und einfühlsame Literaturinterpreten. Sie transportieren Inhalte vom gedruckten Wort in gehörte Sprache - im Idealfall so, dass wir beim Zuhören gar nicht auf die Idee kommen, der Inhalt könnte überhaupt den Umweg übers Schriftbild gegangen sein: Eine Geschichte besteht aus lauter Emotionen, aus Gedanken, aus Zwiegesprächen, aus turbulenten oder brutalen oder beschaulichen Bildern. Ein guter Erzähler vermag allein mit seiner Stimme jeden Subtext zu vermitteln: Die Freude, das Grauen, die Langeweile, die Überheblichkeit, die Hilflosigkeit, die Kränkung - und den Humor, vielleicht die schwierigste Gratwanderung von allen. Aber nicht jeder gute Sprecher, nicht jede prominente Schauspielerin ist auch gleichzeitig für dieses literarische Medium geeignet. Oft mangelt es bereits an handwerklicher Sprach- und Sprechtechnik, an optimaler sprachlicher Vielseitigkeit, an ausdruckstarker Persönlichkeit, oder sogar an Textverständnis, literarischem Einfühlungsvermögen oder gar stimmlicher Präsenz. Einem Berufssprecher, der nicht genau weiß, worüber er, oder was er gerade selbst vor einem Mikro einliest, wird kaum jemand längere Zeit aufmerksam und konzentriert zuhören.

Wie werde ich Hörbuchsprecher?

Wenn Sie diese spannende Aufgabe reizt und Sie durch Qualität künftig in diesem schwer umkämpften Marktsegment überzeugen wollen, dann sollten Sie sich bei einem unserer Studio-Workshops anmelden. Wir bieten Ihnen eine gute Möglichkeit Ihre bereits vorhandenen sprachlichen Fähigkeiten aufzufrischen, zu intensivieren und qualitativ weiterzuentwickeln. Wir zeigen Ihnen, wie Sie schon nach wenigen Stunden Training den richtigen Ton treffen. Anschließend werden Sie einen überzeugenden Auftritt abliefern und - unter Anleitung eines Wortregisseurs - in einer Studioaufnahme Ihr eigenes kreatives Potential unter Beweis stellen. Theorie und Praxis ergänzen sich deshalb in diesem Studio-Workshop in allen themenrelevanten Bereichen, die alle zum Berufsbild eines professionellen Hörbuchsprechers gehören.

Themen & Inhalte:

1. Tag: Theoretischer Teil im Seminarraum

- Die richtige Atmung lernen - Zwerchfellatmung

- Körpermitte als Ausgangspunkt zum persönlichen Grundton

- physiologische Sprechatmung - spüren wie der Atem sich situationsbedingt verhält

- Resonanz, Umfang und Modulationsfähigkeit der Stimme

- präzise, dialektneutrale Artikulation

- Partnerbezug - adressieren sprachlicher Äußerungen aus dem täglichen Leben

- Sprecherische Gestaltungsmittel - rhythmische, melodische, dynamische Akzente

- Textanalyse und Vorbereitung des Sprechers auf seine jeweilige Textvorlage

- Die Struktur der Dialoge und Erzählertexte

- Tipps und Tricks zu verschiedenen Techniken bei Sprachaufnahmen

- Gemeinsame Leseprobe

 

2. Tag: Praktischer Teil im Aufnahmestudio

 

- Erstes Sprechen / Mikrofonarbeit

- Die eigene Persönlichkeit in der Stimme entdecken

- Verschiedene Interpretationsmöglichkeiten

- Erzählerische Texte / Literaturvertonung

- Dialogtexte / Hörspiel

- Ensemblearbeit

- Regieführung

- Mikrofonsprechen unter professionellen Bedingungen

- Studioproduktion einer literarischen Vorlage

 

Ziele des Studio-Workshops:

Optimales Training Ihrer sprachlichen Fähigkeiten in relativer kurzer Zeit.

Aneignung von theoretischen und Erweiterung Ihrer praxisorientierten Berufskenntnisse.

Erstellung und Studioaufnahme Ihres optimierten Sprecherprofiles.

Sie erhalten nach dem Workshop eine aussagekräftige Demo-Aufnahme.

 

Teilnahmevoraussetzungen:

Schauspielerisches Talent

Literaturverständnis

Praxisnahe erste Erfahrungen sind hilfreich

Schauspiel- und Stimmausbildung sind von Vorteil

Dialektfreies Sprechen

Technische oder ästhetische Vorkenntnisse sind nicht dringend erforderlich, elementare Grundkenntnisse aber vorteilhaft.

 

Die Dozenten:

 

Robert Rausch, Jahrgang 1966,

1987-1992 Ausbildung in Rhetorik, Aussprache, Atemtechnik, Schauspiel und Method Acting sowie Synchron durch Volker Blome (Sprechtraining), Monika Werft (Sprechtraining, Rhetorik), Christina Puciata (Schauspielcoach), Anno Köhler (Schauspiel, Gesang, Method Acting), Heike Bauer-Banzhaf (Rollenspielcoach), Volker Gerth (Opus Communication Synchron). Seit 2004 ist Robert Rausch Coach in den Bereichen Mikrofon- und Bühnenpräsenz für Sprecher, Schauspieler, Moderatoren, Manager und Kunden aus der Wirtschaft. Er selbst ist seit 1988 Sprecher für Werbung, Industriefilme, eLearnings, Dokumentationen in verschiedenen Fernsehkanälen (ZDF, Arte, VOX und die RTL Gruppe). Außerdem wirkt er regelmäßig in Hörspielen und Computerspielen mit, arbeitet im Synchron und erarbeitet selbst inszenierte Lesungen und Hörbücher.

 

Peter Eckhart Reichel, Jahrgang 1957,

 

kam über den öffentlich-rechtlichen Rundfunk als Hörspiel- und Feature-Autor zum „Künstlerischen Wort“. Seit  1996 arbeitet er als freier Autor, Wortregisseur, Dozent und Hörbuchproduzent. 2007 gründete er einen Hörbuchverlag: hoerbuchedition words & music. Er entwickelt auch unabhängig von seinem eigenen Verlagsprogramm Hörbuchprojekte, produziert Musikaufnahmen oder schreibt Hörspiele im Auftrag von Hörbuchverlagen, Firmen, Verbänden bzw. Organisationen. Seit 1996 sind ca. 50 Hörbuch- Hörspiel- oder Rundfunkaufnahmen unter seiner Mitwirkung entstanden. Peter Eckhart Reichel arbeitete u.a. mit unterschiedlichsten Sprecherinnen und Sprechern zusammen, wie etwa Friedrich Schoenfelder, Judy Winter, Gerd Wameling, Dietmar Mues, Irm Hermann, Gunter Schoß, Jörg Gudzuhn, Detlef Bierstedt, Sylvester Groth, Regina Lemnitz, Manfred Lehmann oder Otto Sander, um nur einige Namen zu nennen. Fast alle diese Produktionen wurden als Hörbücher veröffentlicht und sind größtenteils auch im Buchhandel erhältlich. Zu den bekanntesten Werken zählen eigene Hörspiele, wie z.B.: „Barclay & Felipe“ oder „Ubu Rex Saxonia“; aber auch inszenierte Lesungen mit Musik, wie beispielsweise: „Erik Satie: Worte und Musik“ oder „Die Entstehungsgeschichte der Dreigroschenoper“. Einige dieser Hörbücher erhielten renommierte Auszeichnungen, u. a. durch die Juroren der hr2-Hörbuchbestenliste oder wurden vom Seminar für Allgemeine Rhetorik der Eberhard-Karls-Universität Tübingen als „Hörbuch des Monats“ ausgezeichnet und in zahlreichen Tageszeitungen und Fachzeitschriften rezensiert. Es folgten in den Jahren 2008 und 2011 auch jeweilige Nominierungen für den Deutschen Hörbuchpreis.

 

Preise:

Kursgebühr pro Person:  285,00 EUR zuzgl. 19% MwSt.

 

Zeitplan:

Der Workshop beginnt am Samstag, den 11. 10. 2014 um 10.00 Uhr und endet um 18.00 Uhr.

Beginn am Sonntag, den 12. 10. 2014 um 10.00 Uhr und Ende gegen 18.00 Uhr.

An beiden Tagen findet eine Mittagspause statt. In unmittelbarer Studionähe gibt es zahlreiche Bistros und kleine Restaurants zur freien Auswahl.

Bei der Suche nach einer Unterbringung in einem Hotel, Apartment oder einer Pension in Studionähe (Kreuzberg) können wir gern behilflich sein und Empfehlungen abgeben.

 

Und so können Sie sich per Fax oder Mail zu diesem Workshop anmelden oder eine Frage stellen:

Fax: +49 (0)30 885 0302

Mail: info@words-and-music.de

Versehen Sie Ihre Mail bitte mit folgender Betreff-Zeile: Studio-Workshop Oktober 2014

Wir beantworten anschließend Ihre Frage oder senden Ihnen umgehend die Anmeldeunterlagen zu, die Sie dann ausgefüllt an den Veranstalter zurücksenden sollten.

Hinweis: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Reservierungen sind leider nicht möglich. Die Reihenfolge der eingehenden Anmeldungsformulare entscheidet über die Platzvergabe.

 

 

 

 

 


© hoerbuchedition words & music Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit schriftlicher Genehmigung durch hoerbuchedition words & music.
powered by rgShops.

Erik Satie - Nominiert für den deutschen Hörbuchpreis 2011 Barclay und Felipe - Nominiert für den deutschen Hörbuchpreis 2008
Sichere Zahlung

Bezahlen Sie Ihre Online-Einkäufe schnell und bequem. Zusätzlich profitieren Sie von der sicheren Abwicklung der Zahlung.

PayPalAmazonPayments
Newsletter Angebote

Möchten auch Sie unseren Newsletter erhalten?

    Umfrage
    Wie häufig nutzen Sie Hörbücher oder Hörspiele? (geschätzte Angaben!)
    Dont copy