Sie sind nicht eingeloggt. [login]

Rezensionsmanagement für Autoren und Verlage

 

Warum Rezensionen so wichtig sind

Durch Selfpublisher-Plattformen können auch aufstrebende Autoren und Schriftstellerinnen ihr Können unter Beweis stellen und ihre Kreativität einem breiten Publikum präsentieren. Über 4,6 Millionen E-Books sind laut Amazon aktuell im Kindle-Shop verfügbar, rund 330.000 davon kommen allein aus Deutschland. Bei diesem enorm großen Angebot an Titeln müssen Autoren, Self-Publisher und Verlage verstärkt darum ringen, neue Leser für ihre Buchnovitäten zu interessieren, die Stammleser zu halten und möglichst alle Käufer für eine positive Buchbesprechung zu animieren.

Aber können Sie damit rechnen, dass Sie von Ihren Lesern immer nur positive Bewertungen erhalten? Obwohl diese so wichtig sind, beobachten Autoren zurzeit sogar einen erheblichen Rückgang an Rezensionen.

Was bedeutet das für Sie als Verleger oder Autor?

Warten Sie nicht darauf, dass Sie Rezensionen erhalten, sondern unternehmen Sie aktiv etwas dafür. Das Bewerten Ihrer Werke ist keine passive Angelegenheit, der Sie vollkommen hilflos ausgeliefert sind, sondern Sie können selbst etwas dafür tun und den gewünschten Effekt sogar ein Stück weit selbst beeinflussen. Wir sind bei unseren Buchbesprechungen/Rezensionen bestrebt, alle uns zur Verfügung stehenden objektiven Kriterien heranzuziehen, betrachten jedoch auch die subjektive Meinung eines Redakteurs als zulässig, solange er sie offen kund tut. Wichtig ist uns, dass jede Buchbesprechung/Rezension vor allem der Unterhaltung sowie zur Informationsbeschaffung des Lesers dient.

Die Bedeutung jeder einzelnen Buchbesprechung wie auch der gesamten Literaturkritik ist durch das Internet erheblich gestiegen. Wurden früher die meisten Rezensionen, nachdem sie einmal in Zeitungen veröffentlicht waren, in der Regel schon am nächsten Tag zu Makulatur, so stehen sie heute jedem User über Jahre hinweg per Mausklick permanent zur Verfügung. Auch der für die Literaturkritik zunehmende Zwang zur Auswahl ‚rezensionswürdiger‘ Bücher ist entfallen. Heute werden im Netz alle Bücher aus allen Genres besprochen, auch Kochbücher, Ratgeber oder Reiseführer und sogar Trivialliteratur („Chick Lit Books“), die in den Feuilletons der etablierten Medien niemals Beachtung finden würden. Negative Rezensionen können dagegen ein Buch so gründlich vernichten, dass kaum noch jemand Geld dafür ausgeben möchte. Auch ein völliger Mangel an Besprechungen sorgt bei potentiellen Kaufinteressenten für Verunsicherung. Gute Rezensionen hingegen sind ein echtes Kaufargument.

Gute Bewertungen wirken verkaufsfördernd

Immer mehr Leser machen ihre Kaufentscheidung davon abhängig, welche Erfahrungen andere Leser mit einem angebotenen Buch gesammelt haben. Rezensionen sind die Essenz, die Zusammenfassung der Meinungen der Leser über Bücher. Bei Amazon muss ein Kaufinteressent nicht einmal alle Rezensionen komplett durchlesen, da der Anbieter sie mit einer Bewertungsskala von 1-5 Sternen quantifizierbar gemacht hat. Bei jedem Titel sieht man sofort anhand eines übersichtlichen Balkendiagramms, wie sich die Bewertungen der Leser verteilen. Optimal sind Rezensionen, denen man die Begeisterung der Rezensenten anmerkt.

Gerade bei Büchern mit sehr vielen Bewertungen lesen Interessenten nicht alle Besprechungen. Stattdessen beschränken sie sich auf die „hilfreichsten Rezensionen“ oder schauen gezielt nach den schlechtesten Bewertungen, um mögliche Kritikpunkte zu entdecken, die eventuell gegen einen Kauf sprechen könnten.

Die wichtigsten Meinungsbildner sind und bleiben deshalb stets die Leser. Sie sind es, die Sie als Autor oder Schriftstellerin schätzen und die Ihre Bücher mögen und kaufen.

Buchmarketing: Direktlinks zu Büchern und Amazon-Rezensionen

Neue und noch unbekannte Autoren oder kleine Verlage haben oft das gleiche Problem. Sie werden außerhalb von Amazon & Co. kaum wahrgenommen.

Das ist genau der Punkt, an dem wir ansetzen.

Buchmarketing.direkt rezensiert deshalb alle belletristischen Genres, bevorzugt dabei aber Literatur von noch nicht etablierten Autoren und Schriftstellerinnen. Jede Rezension erhält einen Direktlink zu amazon.de (sofern der Titel dort gelistet ist). Eine Buchbesprechung auf diesem Blog wird deshalb zum wirksamen Multiplikator für den Bekanntheitsgrad Ihres Buches.

Bewertungen sind wertvoll

Jeder Autor kann die positive Entwicklung seiner Verkaufszahlen zusätzlich beeinflussen – den ersten Schritt haben Sie mit Ihrer Veröffentlichung ja schon getan. Für einen weiteren Schritt reichen wir Ihnen dieses Buchmarketing-Instrument zur Hand…

Wir sorgen dafür, dass man im Internet über Sie spricht.

 Jetzt buchen!

 http://www.bestseller-von-morgen.de/

 


© hoerbuchedition words & music Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit schriftlicher Genehmigung durch hoerbuchedition words & music.
powered by rgShops.

Erik Satie - Nominiert für den deutschen Hörbuchpreis 2011 Barclay und Felipe - Nominiert für den deutschen Hörbuchpreis 2008
Sichere Zahlung

Bezahlen Sie Ihre Online-Einkäufe schnell und bequem. Zusätzlich profitieren Sie von der sicheren Abwicklung der Zahlung.

PayPal
Newsletter Angebote

Möchten auch Sie unseren Newsletter erhalten?

Umfrage
Wie häufig nutzen Sie Hörbücher oder Hörspiele? (geschätzte Angaben!)
Dont copy